Welcher Nasenhaartrimmer ist der beste?

Wozu dienen Nasenhaare überhaupt?

Nasenhaare haben eine ganz bestimmte Funktion für den Körper: Sie halten Schmutzpartikel beim Atmen ab, die sonst ungehindert in die Lunge kommen und dort Husten bis hin zu schweren Schäden verursachen können. Somit übernehmen Nasenhaare eine wichtige Aufgabe. Sie wachsen jedoch wie alle anderen Körperhaare auch. Dass dies störend ist, wenn die Haare zu lang werden und aus der Nase wachsen, kann aus ästhetischen Gründen nachvollzogen werden. Doch wie werden sie schnell und risikofrei gestutzt?

Beste Modelle: Der Nasenhaartrimmer

Wenn Sie einen Nasenhaartrimmer kaufen möchten, finden Sie bereits oft den ersten Hinweis darauf, dass er meist ein Multifunktionsgerät ist. Die Trimmer sind unter der Bezeichnung „Ohr- und Nasenhaartrimmer“ im Handel. Die Erklärung dazu ist einfach: Ohrhaare dienen wie Nasenhaare auch der Schmutzabwehr, um den Gehörgang nicht zu verstopfen und somit das volle Hören aufrecht zu erhalten. Auch sie wachsen regelmäßig und können störend aus den Ohren schauen. Da Nasenlöcher und Ohrmuscheln etwa die gleiche Größe haben und die Haare entlang des Ganges wachsen, kann zum Stutzen die gleiche Maschine verwendet werden.

Der Nasenhaartrimmer kann noch mehr

Oftmals sind weitere Aufsätze beim Produkt inklusive, womit beispielsweise die Bikiniregion, die Augenbrauen oder der Bart gekürzt und in Form gebracht werden können. Ob Sie diese Dinge benötigen, müssen Sie sich selbst vor dem Kauf beantworten.

Wie finde ich den besten Nasenhaartrimmer?

Gute Nasenhaartrimmer gibt es bereits ab ca. 15 Euro. Wenn Sie länger damit zufrieden sein wollen, greifen Sie eher zu Markenprodukten und investieren Sie ein bisschen mehr, als dass Sie das Gerät im Angebot vom Discounter erwerben. In Testberichten merkt man die bessere Verarbeitung und Qualität deutlich.
Die Haare können auf verschiedene Weise getrimmt werden: Der runde Kopf des Gerätes schneidet die Haare von oben ab, der längliche Kopf trimmt sie großflächiger und seitlich. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Klinge über einen Schutz verfügt, um Verletzungen zu vermeiden. Zusätzlich verhindert dieser noch das Rupfen an den Haaren, was an so empfindlichen Stellen schnell unangenehm werden kann. Lassen Sie Ihren persönlichen Geschmack entscheiden, welche Art von Klinge Sie besser finden.
Wichtig ist außerdem, dass das Gerät allgemein wasserabweisend und leicht zu reinigen ist. Viele Trimmer können mittlerweile sogar mit unter die Dusche genommen werden. Wenn der Kopf abgenommen werden kann, ist eine Reinigung zusätzlich noch erleichtert. Am besten nehmen Sie das Produkt vor dem Kauf in die Hand. So können Sie sehen, ob er gut in der Hand liegt und nicht rutschig ist. Das verhindert zusätzlich Verletzungen oder Trimmen an Stellen, die nicht gewünscht sind. Ob Sie Batterien oder eine Ladestation mit Akku bevorzugen, bleibt wieder Ihrem Geschmack überlassen. Beide Methoden liefern gleiche Ergebnisse. Welcher Funktionsumfang vorhanden ist muss aber nicht unbedingt vom Preis abhängig sein.

Welcher Trimmer ist nun der beste?

Das unterliegt vollkommen Ihrem persönlichen Geschmack. Welcher Geräteumfang ihnen persönlich wichtig ist, ist immer die beste Auswahl. Mit Trimmern ab 15 Euro können Sie nicht viel falsch machen. Entscheiden Sie selbst über die Klinge und Zusatzfunktionen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie im Handel oder im Familien- und Freundeskreis nach.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.