Warum habe ich Nierensteine?

Die meisten Menschen, die von ihnen getroffen werden sind völlig überrascht und völlig unvorbereitet. Kristalle, die sich in bestimmten Organen bilden, und beim Abgehen schließlich höllische Qualen bereiten. Aber warum habe ich plötzlich Nierensteine? Welche Faktoren in der Lebensweise könnten die Gründe dafür sein? Oder ist die Ernährung, die mangelnde körperliche Aktivität und das Trinkverhalten vielleicht gar nicht der Auslöser? Möglicherweise könnte die Genetik der Hauptgrund für die Bildung der steinigen Ablagerungen sein. In diesem Artikel erfährst du alles wissenswerte zu diesen Fragen.

Was sind die wahrscheinlichsten Gründe, warum ich Nierensteine bekommen habe?

Die mit Abstand meist genannten Auslöser der Krankheit sind: Flüssigkeitsmangel, Bewegungsmangel, Störungen im Stoffwechsel, hoher Blutdruck und Diabetes. Seltener die Ursache dafür, warum du an Nierensteinen leiden könntest, sind Gicht und eine Erkrankung der Schilddrüse. Menschen, die Übergewicht haben oder zu große Mengen an Proteinen konsumieren sind ebenfalls überdurchschnittlich oft betroffen.
Trifft keines dieser Punkte auf dich zu, dann könnte deine ungünstige Genetik schuld sein. Dies ist der einzige Aspekt, der durch menschliches Eingreifen weder verändert noch beeinflusst werden kann.

Nierensteine loswerden

Flüssigkeitsmangel: Warum ich Nierensteine haben könnte

Ein andauernder Flüssigkeitsmangel, der wiederum auf verschiedenste Umstände zurück zu führen sein kann, ist an dieser Stelle besonders zu erwähnen. Warum er aufkommt? - Meist durch eine zu geringe Zufuhr von Wasser. Aber auch starkes, ständiges Schwitzen, oder bestimmte Lebensmittel entziehen dem Körper wertvolle Flüssigkeit, was der Annahme recht gibt, dass hier leichter Nierensteine gebildet werden können. Um festzustellen, ob eine Person einen derartigen Mangel haben sollte, empfehlen wir einen professionellen Test durchzuführen. Nur auf diese Weise bekommt man eine sichere Diagnose.

Zu viel Eiweiß in der Ernährung

Eiweiß und Salz sind bei der Frage, warum ich Nierensteine haben könnte, ebenfalls wesentliche Indikatoren. Die Zufuhr von allen Nährstoffen wird bei einem ausgewogenen Essverhalten in den richtigen Mengen sichergestellt. Jedoch weichen immer mehr Menschen von so einer Ernährungsweise ab. Insbesondere Sportler, welche einen erhöhten Bedarf an Proteinen haben, greifen gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln mit Eiweiß. Dies kann gesund sein, sofern es nicht übertrieben wird. Denn ab einer bestimmten Dauer, mit erhöhter Zufuhr des Nährstoff kann dies Nierensteine zur Folge haben.

Nierensteine durch erbliche Faktoren

Um das Vorhandensein von Nierensteinen zu erklären, kann auch ein Blick auf das Leben der eigenen Eltern und Großeltern nicht schaden. Denn viele Menschen haben die Veranlagung zu derartigen Krankheiten seit ihrer Geburt. Diese ungünstige Veranlagung wird häufig durch Vererbung an Kinder weitergegeben. Ist dies tatsächlich der Fall, dann kann zwar an den gegeben Umständen nicht direkt etwas geändert werden, trotzdem lassen sich die Chancen, für die Neubildung mit den richtigen Maßnahmen drastisch reduzieren. Dazu gehören unter anderem alle oben genannten Punkte.

Fazit: Warum ein Mensch an Nierensteinen erkrankt

Es gibt einige Ursachen, warum eine Person plötzlich von Nierensteinen betroffen ist. Um hier Aufklärung zu bekommen, ist es notwendig, möglichst den eigenen Lebensstil zu prüfen und bei den Eltern und Verwandten auf ähnliche Fälle nachzuforschen. Ein Arzt kann dabei helfen, eine sichere Diagnose zu stellen und Gewissheit zu haben, meistens ist dies aber gar nicht nötig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.