Nierensteine: Diese Symptome treten auf

Wer an Nierensteinen leidet, kann dies an mehreren typischen Symptomen feststellen. Diese Anzeichen müssen jedoch nicht immer zwingend alle auftreten. In minder schweren Fällen mit nur kleineren Ablagerungen bemerken betroffene Personen diese sogar häufig überhaupt nicht oder nur beiläufig. Einige Erkennungsmerkmale können Patienten selbst feststellen, andere wiederum werden oftmals nur bei einer ärztlichen Untersuchung mit Ultraschall entdeckt. Es ist überaus wichtig, diese Anzeichen möglichst früh richtig zu deuten, um dann die entsprechenden Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Symptome bei Nierensteinen: Schmerzen im Unterleib

Die Symptome von Nierensteinen äußern sich manchmal durch stechende Schmerzen, die in der Regel plötzlich auftreten. Diese sind teilweise sehr heftig und krampfartig, was bei betroffenen zu Unruhe und Schlaflosigkeit führen kann. Die Schmerzen ziehen sich, je nach dem wo sich die Ablagerungen derzeit befinden, vom Rücken bis in die Leisten und den Unterbauch. Auch der Genitalbereich und die Harnröhre oder die Hoden beim Mann können von stechenden schmerzhaften Wellen übermannt werden.

Symptome bei Nierensteinen: Übelkeit und Erbrechen

Weitere Symptome und mögliche Anzeichen auf Nierensteine sind aufkommende Übelkeit und in einigen Fällen auch anschließendes Erbrechen. Die Übelkeit kann entweder langsam abschwächen oder abrupt aufhören. Dies ist vor allem davon abhängig, ob die Ablagerungen die Harnblase erreicht haben oder in welchem Bereich des Körpers sie sich gerade befinden. Dieses Anzeichen muss aber nicht immer mit aufkommen, in minder schweren Fällen ist es meist nicht vorhanden, oder die Übelkeit ist nur leicht spürbar.

Nierensteine loswerden

Symptome bei Nierensteinen: Starker Harndrang

Patienten mit Nierensteinen haben oftmals einen besonders starken Harndrang und müssen häufig Wasser lassen. Der Harndrang ist manchmal kaum zu unterdrücken. Beim Wasser lassen werden meist nur kleine Harnmengen ausgeschieden, was unter Umständen ebenfalls mit Schmerzen verbunden sein kann. Ein sicheres Symptom dabei ist Blut im Urin. Das Blut muss aber nicht immer mit bloßem Auge sichtbar sein, besonders dann nicht, wenn es nur in geringen Mengen vorhanden ist. Hier kann ein Mikroskop beim Arzt für Aufklärung sorgen.

Symptome bei Nierensteinen: Fieber und Schweißausbrüche

Fieber und Schweißausbrüche sind eigentliche keine Symptome der Nierensteine selbst, sondern entstehen in Folge der Schmerzen und des Stresses. Sie können den Zustand nichtsdestotrotz aber verschlimmern. Motorische Unruhen und Schlaflosigkeit sind hierbei nicht selten die daraus folgenden Resultate. Trinken Sie bei Fieber und Schweißausbrüchen unbedingt genügend, am besten lauwarmes, stilles Mineralwasser. Dies verhindert ein austrocknen des Körpers und somit eine Verschlimmerung des Zustands.

Fazit zu den Symptomen bei Nierensteinen

Es gibt zwar eine recht große Bandbreite an unterschiedlichen Symptomen, welche auf Nierensteine hindeuten. Diese müssen aber nicht immer auftreten, und werden manchmal nicht bemerkt. Dies hängt vor allem davon ab, welche Größe die abgehenden Ablagerungen haben. Unsere Empfehlung daher: Achten Sie auf jedes noch so kleine Detail, wenn Sie einen Verdacht auf diese Krankheit haben.


Eine Antwort zu “Nierensteine – Symptome”

  1. Bei mir waren es hauptsächlich die Schmerzen im Genitalbereich und die Übelkeit, die mir als Symptome bei meinen Nierensteinen aufgefallen sind. Die Koliken sind dann meist aber wirklich sehr heftig gewesen und kaum auszuhalten. Zum Glück bin ich sie dann schnell wieder losgeworden 🙂 So etwas wünscht man niemanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.