Elektrorasierer für den Intimbereich beim Mann

Ein gut gepflegter und rasierter Intimbereich gehört heute für die meisten Menschen zum absoluten Standard bei der Körperpflege. Es sieht nicht nur besser aus, sondern erfüllt neben dem Optischen auch einen praktischen hygienischen Zweck. Dabei hat eine gute Hautverträglichkeit oberste Priorität, denn ansonsten können schnell Rötungen und juckende Pusteln entstehen. Darauf haben sicher nur die wenigsten Lust. Doch welcher Elektrorasierer ist dafür bei Männern am besten geeignet? Und von welchen Geräten ist hierbei Abstand zu nehmen, um möglichen schmerzhaften Verletzungen vorzubeugen?

Warum der richtige Elektrorasierer im Intimbereich wichtig ist

Es kann schnell passieren, dass sich Anwender mit dem falschen Gerät ausstatten, und sich dann in die empfindliche Haut im Intimbereich schneiden. Gerade bei Männern können derartige Verletzungen mit ungeahnten Schmerzen verbunden sein. Um diese Unannehmlichkeiten nach Möglichkeit zu umgehen, sollten Sie von Anfang an auf den richtigen Elektrorasierer setzen. Qualitative Produkte haben außerdem normalerweise eine längere Lebensdauer und sind auch gegenüber falscher Handhabung nicht besonders anfällig. Ein Billigprodukt dagegen kann bereits beim Versuch, kleinere Stoppeln zu beseitigen ernsthafte Schwierigkeiten mit sich bringen.

Welche Elektrorasierer eignen sich für den Intimbereich beim Mann?

Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, wie sie ihr Gerät verwenden möchten und in welcher Preisspanne es liegen darf. Gängige Marken für Elektrorasierer sind Philips, Braun, Mangroomer, Valera und Grundig. Aber selbst hier sind nicht alle Modelle für den Intimbereich bei Männern bestens geeignet. Wichtig bei Bestellungen auf Portalen wie Amazon oder Ebay ist es, auf die Bewertungen durch die Nutzer zu achten. Einige wesentliche Kriterien sind eine lange Schneidkraft und natürlich gute Rasierergebnisse. Außerdem sollten alle Körperregionen einfach zu erreichen sein.

Diese Modelle sind für den Intimbereich nicht zu empfehlen

Nicht für den Intimbereich bei Männern empfehlenswert sind Elektrorasierer, die schlechte Bewertungen durch Anwender erhalten. Dies ist ein einfaches, aber vorteilhaftes Kriterium für den Ausschluss, denn hier sind sowohl negative als auch positive Aspekte weitgehend abgedeckt. Es gibt außerdem einige Geräte, deren Kraft beim Schneiden nach und nach immer geringer wird. Rasuren mit solchen Produkten können zur reinsten Qual mutieren. Die Verletzungsgefahr, welche hier schlummert ist außerdem recht hoch. Zu vermeiden sind selbstverständlich auch Rasierapparate, die bei der Benutzung Schmerzen verursachen.

Warum keine normalen Rasierer?

Geräte mit Einwegklingen sind im Intimbereich nicht besonders zweckmäßig. Sie können zur Not zwar auch die Haare entfernen, sind aber längst nicht so gründlich wie Elektrorasierer. Außerdem verfangen sich geschnittene Haarstoppeln schneller in der Klinge, was eine ständige Reinigung oder aber eine Entsorgung von Nöten macht. Der finanzielle Aufwand ist damit auf lange Sicht viel höher. Die Klingen sind meist nicht elastisch, sodass Schnittwunden keine Seltenheit sind. Alles in Allem sprechen die Fakten dafür, dass optimalerweise entweder elektrische oder spezielle Intim-Geräte verwendet werden.

Intimbereich beim Mann: Fazit zum Elektrorasierer

Gerade bei der überaus empfindsamen und leicht verletzlichen Hautoberfläche im Intimbereich bei Männern macht ein Elektrorasierer sehr viel Sinn. Vor der Beschaffung eines solchen, ist es aber wichtig, zu prüfen wie die Qualität und die praktische Anwendung ist. Denn billige Varianten unterscheiden sich hier oft wesentlich von ihren hochwertigen Konkurrenten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.